GD@MTL

Halloooooo!!
Heute gibt es mal wieder ein kleines Update, auch wenn es nicht allzu viel Neues zu berichten gibt. Vergangenes Wochenende hatte ich die Gelegenheit Materia live zu sehen. Materia ist ein Salzburger DJ der auch schon auf anderen Festivals (Paradise, Urban Art Forms,…) die ich besucht habe, gespielt hat. Echt toller Auftritt und netter Abend!

Im MHMC kümmere ich mich nach wie vor um den reibungslosen Ablauf von Gruppenbesuchen und Zeitzeugenberichten. Weiters arbeite ich intensiver an diversen Projekten wie z.B. einer DVD für eines der ‘Educational Tools’ mit dem Titel „Exploring the Evidence“  (education program on Canada’s intervention during the Holocaust (1933-1945) and the Cambodian genocide (1975-1979) reflects on genocide, human rights, and the issues relating to intervention) oder helfe bei der Vorbereitung von Veranstaltungen (z.B. einer Yom HaShoah Gedenkveranstaltung und einer Shanghai-Refugee-Ausstellung in der Lobby des Museums).

Für eine Diskussion zum Thema „Inhaftierung von Flüchtlingen und Immigranten in Kanada“ an der McGill University, habe ich übrigens wieder mal einen Flyer gestaltet.

In den letzten Wochen konnte ich auch wieder bei mehreren sehr berührenden und lehrreichen Testimonies zuhören. Insbesondere die Treffen mit Elie Dawang und Ted Bolgar (!) waren sehr inspirierend. 

Hier ein kurzer Film über Ted, einen der beeindruckensten Menschen die ich bisher kennen lernen durfte.

Das war’s soweit von mir, liebe Grüße und bis bald.

(Foto 2 & 3 von Nehil Jain)

Igloofest Montreal :)
Im Winter mal bei etwa -20°C draußen zu feiern ist schon ziemlich speziell aber die Menschenmenge wärmt mehr als erwartet!
An diesem Tag war der Headliner übrigens Chris Liebing, ein DJ aus Deutschland.

(Foto 1 & 2 von Nida Ahmed)

Reunion avec mon Amis’ - Wiedersehen mit meinen Klassenkollegen aus dem ‘Indroduction French course' im “Kiss Grill”. Dort hab ich übrigens auch den besten gegrillten Tofu meines Lebens gegessen! 

Von der Arbeit im Centre gibt es nicht viel Neues zu berichten. Ich bin jetzt täglich im Museum tätig und kümmere mich um die Organisation von Besuchergruppen, Guides und Zeitzeugenberichten. Weiters bin ich nach wie vor im Centre mit diversen Projekten beschäftigt:

Am 27. Jänner, dem “INTERNATIONAL HOLOCAUST REMEMBRANCE DAY”, wurde in Kooperation mit dem belgischen Generalkonsulat, in der Lobby des Centres die temporäre Ausstellung “Hidden Children in Belgium 1942-1945” eröffnet und der Film “Children without a Shadow” gezeigt. Die Ausstellung wurde von der “Kazerne Dossin - Gedenkstätte, Museum und Dokumentationszentrum für Holocaust und Menschenrechte" (ehem. SS-Sammellager Mecheln in Belgien, Museum wurde 2012 eröffnet) entwickelt und ist derzeit als Wanderausstellung in Kanada zu sehen. Für diesen Anlass habe ich beispielsweise ein Plakat gestaltet (das Bild oben zeigt eine unvollendete Version).

Außerdem erstelle ich in Zusammenarbeit mit einer Kollegin, eine DVD für eines der ‘Educational Tools’ des Centres und beschäftige mich wieder mehr mit der Übersetzung deutscher Dokumente und Ähnlichem. 

Hier können die Highlights der nächsten Wochen nachgelesen werden…

Grüße aus Montreal :)

Am 22.01.2013 hab ich gemeinsam mit Sebastian, einem Gedenkdienst-Kollegen, mein erstes NHL Hockey Spiel gesehen!!!

Hockey ist schon ein “faszinierender” Sport und auf jeden Fall spannender als Skispringen & Co. ;-)


  image   1       :        4     image
FLORIDA PANTHERS  VS.  MONTRÉAL CANADIENS
         

 
-->